Jugend Open 2018

Saison 2018

Junge Tennisasse schlugen in Froschhausen auf

21. Froschhäuser Jugend Open begeitstert Teilnehmer und Publikum

Mit einem großartigen Auftritt als Veranstalter der 21. Froschhäuser Jugend Open setzte der Tennisclub Froschhausen in seinem 40-jährigen Jubiläumsjahr einen weiteren Glanzpunkt.

Das weit über die regionalen Grenzen bekannte und beliebte Tennisturnier wurde auch in diesem Jahr in den Konkurrenzen U12, U14 und U16 für Juniorinnen und Junioren ausgeschrieben.

Aus den über 200 Meldungen konnte der Turnierausschuss um Marion Rupp, Michelle Baacke und Joana Kiehl schließlich insgesamt 164 Spieler und Spielerinnen für die sechs Konkurrenzen zulassen. Unter den Teilnehmern waren auch in diesem Jahr viele Jugendliche, die bereits mehrfach in Froschhausen zu Gast waren. Die Beliebtheit des Turniers bei Eltern und Spielern ist ein Beweis, dass der TC Froschhausen überregional für seine Gastfreundschaft bekannt ist. So bereiteten auch in diesem Jahr zahlreiche Helfer aus der Mitgliedschaft unter der Leitung von Anja Friese ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot. 

Nach sportlich immer fairen Spielen – Turnierschiedsrichter Heinz Blümmel verbrachte ruhige Tage – erreichten in fast allen Feldern die Top-Gesetzten die Endspiele. Am Finaltag boten die Titelanwärter bei herrlichem Wetter und großer Zuschauerresonanz Jugendtennis auf höchstem Niveau. 

Die sportlichen Leistungen wurden im Rahmen der Siegerehrung entsprechend gewürdigt, die in Froschhausen in großem Stil zelebriert wird. In ihre roten Turnier-T-Shirts gekleidet zogen die erfolgreichen Top-Spieler der Haupt- und Nebenrunden in einer Parade und unter dem Applaus der zahlreichen Eltern und Zuschauer auf den Froschhäuser „center court“ ein. 

Steven Baacke gratulierte zunächst allen Spielern zu ihrem ausgesprochen fairen Wettspiel. Der 1. Vorsitzende des TCF bedankte sich vor allem bei den befreundeten Tennisvereinen Sportfreunde Seligenstadt, TC Klein-Krotzenburg und TG Weiskirchen, die an den ersten beiden Turniertagen zusätzliche Platzkapazitäten auf ihren Anlagen zur Verfügung stellten.

Die Siegerehrungen wurden jeweils von den „Turnierpaten“ persönlich vorgenommen. In diesem Jahr übernahmen diese Ehre Landtagsvizepräsident Frank Lortz, Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Daniell Bastian, der Vertreter des Hauptsponsors Mainova, Francisco Rodriguez, der Vorsitzende des Vereinsrings Froschhausen, Volker Horn und der ehemalige Vorsitzende des TC Froschhausen Gerhard Klein.

In der U12 Konkurrenz der Juniorinnen schnappte sich die Nr. 11 der deutschen Jugendrangliste, Anna Sidorenko vom TC RW Gießen den Siegerpokal. Sie setzte sich im Endspiel mit einem klaren 6:0 6:1 gegen die um ein Jahr jüngere Clara-Marie Schön (TC BW Dresden-Blasewitz) durch.  

Den Turniersieg in der Alterklasse U14 Juniorinnen errang die aktuelle Nr. 4 der deutschen Jahrgangsrangliste, Evelyn Warkentin (TV Sparta 87 Nordhorn). Sie bezwang im Finale die für den TC BW Hünfeld startende Bulgarin Nikol Mircheva mit 6:4 6:4.

Der Titel in der höchsten Altersklasse U16 Juniorinnen errang nach einer imposanten Vorstellung Lili Minich vom TC RW Bad Nauheim. Sie besiegte im Finale die Top-Gesetzte Gina Feistel vom TCB 2000 Darmstadt mit 6:0 6:2, nachdem sie sich zuvor im Halbfinale gegen die für SC WB Aschaffenburg startende Froschhäuserin Kira Baacke durchsetzte.

Beim männlichen Nachwuchs konnte sich im U12-Wettbewerb Kiano Litz vom TC BW Hünfeld durchsetzen. Die aktuelle Nr. 13 der deutschen Jahrgangsrangliste setzte sich im Finale mit 6:4 6:1 gegen Moritz Buß (HTC Blau-Weiß Krefeld) durch.

Im hochrangig besetzten U14-Turnier gewann der an Nr. 2 gesetzte Neo Niedner vom SC SaFo Frankfurt das Finale überraschend deutlich mit 6:2 6:3 gegen die Nr. 1 der Setzliste, Kim Johannes Niethammer vom TA SV Böblingen. Dabei standen sich die Nr. 5 und die Nr. 15 der deutschen Jahrgangsrangliste gegenüber.

Zu einem absoluten Highlight avancierte schließlich das Finale der U16-Junioren. In einem packenden Match auf höchstem Niveau konnte Matteo Feggi vom TC 1970 Groß-Zimmern gegen Marius Leicht vom DRC Ingolstadt mit 6:4 6:4 den Turniersieg davontragen. Beide Spieler wollen im kommenden Jahr auf alle Fälle wieder nach Froschhausen zurückkehren, um bei der 22. Froschhäuser Jugend Open eine Revanche auszuspielen.

To top